Würzige Sesamsauce

 

Drucken Pin
3.50 von 2 Bewertungen

Würzige Sesamsauce

Diese nussige Sauce stammt aus der libanesischen Küche. Sie ist in etwa 5 Minuten fertig und paßt zu vielen Gemüsesorten und Salaten.

Zutaten

  • 200 g Sesammus (=Tahin)
  • 200 ml Wasser
  • 4 Zehen Knoblauch nach Gusto
  • Cumin = Kreuzkümmel
  • Paprikapulver
  • Steinsalz
  • 2 Zitronensaft
  • 1-2 Bund Petersilie gehackt

Anleitungen

  • Tahin im Glas mit einer Gabel glattrühren. Dann erst in die Schüssel geben.
  • Die Sauce kann mit einem Mixer, Pürierstab oder Schneebesen zubereitet werden. Tahin in eine Schüssel geben, Das Wasser nach und nach dazu geben. Die Sauce so lange schlagen, bis sie seidig und glatt wird. Dann die Gewürze dazu geben.
  • Zum Schluß die Petersilue darunter rühren.
  • Die Sauce paßt zu Kartoffeln, Rote Bete, Möhren, Rosenkohl, Weißkohl, Spitzkohl, Chinakohl, Pastinake, Kohlrabi, Steckrübe, Blumenkohl
    und auch zu Blattsalaten.

Wirkung

stärkt Yin, Essenz und Blut. Wirkt auf Niere und Leber.

Sie paßt sehr gut zu dem winterlichen Ofengemüse.

Winterliches Ofengemüse

 

Drucken
No ratings yet

Winterliches Ofengemüse

Im Ofen gebackenes Gemüse entfaltet eine charakteristische Süße.
Mit wechselnden Gemüsesorten läßt sich auf einfache Weise die angebotsarme Winterzeit überbrücken. Die Backzeit variiert je nach Gemüsesorte.
Das Gericht ist einfach in der Zubereitung und kann auch gut vorbereitet werden.
Gericht Hauptgericht
Keyword Rezept für die Dojo-Zeit (26. Jan. - 12. Feb.)
Portionen 2

Zutaten

  • 500 g gemischtes Wurzelgemüse (Rote Bete, Kartoffel, Steckrübe), in 1 cm dicke Stifte schneiden oder Blumenkohl, Pastinake, Kürbis, Rotkohl, Zwiebeln, Fenchel
  • 2 Knoblauchzehen in dünne Scheiben geschnitten
  • 5 EL geröstetes Sesamöl oder Olivenöl
  • 2 EL Gomasio / Sesamsalz oder Sesam
  • 2-3 EL Thymian oder Rosmarin

Anleitungen

  • Das geschnittene Gemüse in einer großen Schüssel mit dem Öl, Gomasio und Thymian mischen.
  • Auf einem flachen Backblech das Gemüse verteilen, so möglichst jedes Stück Kontakt zum Backblech hat.
  • Backzeit: je nach Gemüsesorte 30 - 40 - 60 Minuten bei 180 Grad
    z.B. Kartoffel / Rosenkohl / Blumenkohl in Röschen 30 min
    Rotkohlscheiben 45 min
  • Übriggebliebenes Gemüse kann püriert als Pastasauce verwendet werden.
  • Dazu paßt die nussig-zitronige Tahinsauce auf meiner Homepage.

Wirkung

 🙂 Das Ofengemüse stärkt die Mitte, baut Blut auf und wärmt.

Roter Wurzeleintopf mit Steckrübe

Drucken
3.50 von 4 Bewertungen

Roter Wurzeleintopf

4 Portionen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten

Zutaten

  • 150 g Rote Linsen
  • 600 g Wurzelgemüse Möhren, Pastinake, Steckrübe
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 L Hühnerbrühe
  • 250 ml Wasser
  • 1 TL Zitronensaft
  • Sonnenblumenöl
  • 1 EL Butter
  • Cumin
  • Fenchelgewürz gemahlen
  • Steinsalz
  • Bockshornkleesaat

Anleitungen

  • Vorbereitung: Gemüse schälen und in dünne Stifte schneiden, Zwiebel würfeln
  • E Öl erhitzen
  • M Zwiebel glasig dünsten
  • E Gemüse hinzufügen
  • M Cumin dazugeben
  • W Brühe, Linsen, 20 Minuten kochen
  • H Zitronensaft
  • F Bockshornkleesaat
  • E Butter
  • M Fenchelpulver
  • W Salz
  • Dazu passt: Reis, Quiona

Wirkung

Rote Linsen

Wohl bekomm´s

Walnusstapenade

 

Drucken
No ratings yet

Walnusstapenade

Zubereitungszeit 15 Minuten

Zutaten

  • 30 g getrocknete Tomaten
  • 250 g Walnüsse oder Pekanüsse
  • 1/2 Bund frische Petersilie
  • 2 frische Knoblauchzehen
  • Steinsalz
  • schwarzer Pfeffer
  • 70-100 ml Olivenöl
  • schwarze Oliven ohne Kern nach Vorlieben reichlich oder wenig

Anleitungen

  • Vorbereitung: Die Nüsse vorsichtig in der heißen Pfanne rösten
  • Alle Zutaten in den Mixer geben. Die Tapenade soll noch etwas stückig sein.
  • Die Tapenade kann in größerer Menge hergestellt werden und hält gekühlt mehrere Tage. Sie paßt zu vielen Gemüsen (Blumenkohl, Brokkoli, Möhre, Pastinake, Sellerie). Da ist ihrer Kreativität kaum eine Grenze gesetzt.
  • TCM-Wirkung: baut Blut auf, stärkt Leber und Niere, bewegt das Qi

Pilz-Graupen-Risotto oder ORZOTTO CON FUNGHI

Orzotto ist ein Risotto mit Graupen (polierte Gerste) statt Reis.
Graupen kühlen Hitze und werden unter anderem bei Entzündungen eingesetzt. Sie entspannen den Darm und werden bei Verdauungsschwäche eingesetzt. Shiitake stärkt das Immunsystem ist antiviral, antibakteriell und hemmt die Tumorbildung.

Drucken
4.20 von 5 Bewertungen

Pilz-Graupen-Risotto oder ORZO FUNGHI

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 40 Minuten
Portionen 2 Personen

Zutaten

  • 100 g Graupen
  • 300 g Spinat waschen und grob hacken
  • 150 g Shiitake-Pilze, frisch oder Shiitake-Pulver (2 - 4 Messlöffel) oder getrocknete Pilze
  • 100 g Ziegenfrischkäse oder Olivenöl oder Butter
  • 300 ml frische Brühe separat erhitzen
  • 2 EL Pecorino frisch gerieben
  • 1 EL Olivenöl
  • Pfeffer
  • Steinsalz
  • 1 Zwiebel in kleine Würfel schneiden
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Zitronenschale von 1/3 Zitrone oder 2 Tropfen Zitronenöl

Anleitungen

  • E 1 EL Öl im Topf erhitzen
  • M Zwiebel glasig dünsten
  • E Graupen hinzufügen und 2 Minuten anbraten
  • M Pfeffer
  • W Brühe und Salz hinzufügen
  • H mit Zitronensaft und
  • F Zitronenschale 10 min köcheln
  • E Spinat und Pilze hinzufügen, weitere 15 min köcheln
  • E Ziegenfrischkäse oder Butter oder Olivenöl und Pecorino untergeben

Wirkung

Wirkung: nährt Milz Qi und Leber Yin, tonisiert Qi und Blut, kühlt Hitze
Medizinischer Haftungsausschluss

Köstliche Zitronentarte

Drucken
4.25 von 8 Bewertungen

Zitronentarte

Rezept für eine 26 cm Springform oder Tarteform Ein Kuchen ohne Backen. glutunfrei und vegan

Zutaten

  • 2 Stück Zitrone Bio, heiß abwaschen
  • 80 g Mandelmus weiß
  • 100 g Mandeln gemahlen
  • 9 EL Akazienhonig oder ein anderes flüssiges Süssungsmittel
  • 100 g Haferflocken
  • Salz
  • 20 g Kokosöl
  • 3 EL Kuzu oder alternativ Agar Agar oder Stärke
  • Wasser
  • 1/4 TL Vanillepulver

Anleitungen

  • Vorbereitung: Die ganzen Zitronen in einem Topf mit 3 cm Wasser 20 min kochen lassen. Das Kochwasser kann für ein anderes Gericht (Frühstück) weiter verwendet werden. Die Zitronen vorsichtig halbieren, so dass der Saft nicht verloren geht, die Kerne entfernen und die Zitronen als Ganzes fein zu Zitronenmus pürieren.
  • Für den Boden: Die Haferflocken in der Küchenmaschine oder mit dem Pürierstab zerkleinern. Mit dem geschmolzenen Kokosöl, den gemahlenen Mandeln, etwas Salz und 4 El Honig mischen, in die Form verteilen und fest andrücken.
  • Für die Zitronencreme das Zitronenmus mit dem Mandelmus, Vanille, 200 ml Wasser und 4 EL Honig mixen. Nach dem Abschmecken eventuell noch 1 EL Honig zufügen.
  • Kuzu mit 50 ml Wasser verrühren. Die Zitronencreme aufkochen und den Herd klein schalten. Unter Rühren wird das Kuzu hinzugefügt. Das Ganze bei kleiner Hitze unter Rühren etwa 2-3 Minuten köcheln lassen. Die Creme auf dem Boden verteilen.

Wirkung

Wirkung: leitet Feuchtigkeit aus, dämpft Süßhunger (wenn nur wenig Honig verwendet wird), leitet Hitze aus, regt das Qi an
Medizinischer Haftungsausschluß

Grünkohl – schnell und einfach

Drucken
3 von 2 Bewertungen

Grünkohl - schnell und einfach

Grünkohl kann ganz mir den Blattrippen gekauft werden oder fertig abgezupft, dann steckt er meist in einer Plastiktüte.
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 1 in Zwiebel in kleine Würfel schneiden
  • Butterschmalz
  • 200 ml Hühnerbrühe
  • 500 g Grünkohl oder Schwarzkohl / Wirsingkohl ohne Stamm mit Blattrippen gewogen, waschen und von den Blattrippen zupfen
  • 1-2 TL Thymian
  • 1 Messerspitze Nelke gemahlen
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Meersalz

Anleitungen

  • E Butterschmalz im Topf auslassen
  • M Zwiebel darin glasig dünsten
  • E Den Grünkohl noch tropfnass hinzufügen
  • M Nelke
  • W Salz und Brühe
  • F Thymian
  • H Ein Spritzer Zitronensaft
  • Mit geschlossenem Deckel 20 Minuten köcheln lassen und abschmecken. Man kann bei Bedarf ein Tel des Grünkohls pürieren. Die Flüssigkeit kann mit Schmelzflocken oder feinen Haferflocken angebunden werden.
  • Dazu paßt: Kichererbsen, Tofu, Kartoffeln, Polenta
  • Wirkung: tonisiert Blut und bewegt das Qi

Zucchini-Mungdal

Drucken
3.36 von 14 Bewertungen

Zucchini-Mungdal

Dal sind geschälte und halbierte Bohnen und Linsen. Rote Linsen ist das Dal der braunen Linsen. Mungdal bekommen Sie in großen Bioläden und im indischen Asia-Laden. Dals haben den Vorteil, dass sie wie Gemüse auch in 15 - 25 Minuten gar sind.
Gericht Hauptgericht
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Arbeitszeit 35 Minuten
Portionen 2 Personen

Zutaten

  • 100 g Mungdal
  • 200 g Zucchini in Stifte schneiden
  • 1 kleine Zwiebel würfeln
  • 150 g kleine Tomaten
  • 1 Bund Basilikumblätter
  • 100 ml Brühe
  • Öl
  • Koriandersamen im Mörser gemahlen
  • Bockshornkleepulver
  • Steinsalz
  • 1-2 TL Zitronensaft

Anleitungen

  • [E] Öl im Topf erhitzen
  • [M] Zwiebel darin glasig dünsten
  • [E] Mungdal und Zucchini zufügen
  • [M] Koriandersamen
  • [W] mit Salz und Brühe 15 min köcheln lassen
  • [H] Zitronensaft und Tomaten zufügen und
  • [F] mit Bockshornkleepulver weitere 5 min köcheln lassen
  • Am Tisch wird das Dal mit Leinöl verfeinert.

Wirkung


baut Qi auf, kühlt Hitze, wirkt auf die Leber,
entgiftet und reduziert innere Unruhe
Wenn es keine frischen regionalen Tomaten mehr gibt, können Rote Paprika verwendet werden. Mungdal gibt es in großen Bioläden oder in indischen Asialäden. Statt Mungdal können Rote Linsen verwendet werden.
Medizinischer Haftungsausschluß

Radieschen aus der Pfanne

Radieschen werden meist als Salat zubereitet oder roh mit etwas Salz verzehrt. In warmen Speisen verlieren sie ein wenig von ihrer Schärfe.  Außerdem entfalten sie in uns eine andere Wirkung als im rohen Zustand. Mehr dazu finden Sie in meinem Artikel zu Radieschen.

Die Blätter sind sehr wertvoll und sollten auf jeden Fall mitverwendet werden. Ich kaufe deshalb immer Radieschen mit einwandfreien frischen Blättern. Sie haben einen hohen Gehalt an Eisen, Vitamin C und Magnesium. Die Blätter entfalten in der Pfanne ein köstliches Aroma und lassen sich auch als Salat oder Pesto und separat (wenn die roten Knollen schon verzehrt sind) wie Spinat zubereiten. Radieschen sind Säfte aufbauend und stärken die Leber und den Darm.

Drucken
4.15 von 7 Bewertungen

Radieschen aus der Pfanne

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Arbeitszeit 25 Minuten
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 2 Bund Radieschen mit Blättern
  • 3 Stangen Frühlingszwiebeln oder Grün von frischem Knoblauch
  • 250 g Kichererbsen, gekocht aus dem Glas oder am Vortag gekocht
  • 2 EL Sesamöl, geröstet oder Sonnenblumenöl
  • Meersalz
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Koriandersamen frisch gemörsert
  • Pfeffer, weiß
  • Curcuma

Anleitungen

  • Vorbereitung: Radieschen waschen und in feine Scheiben schneiden, Blätter verlesen, waschen und fein hacken, Frühlingszwiebel waschen und in Ringe schneiden
  • [E] Öl erhitzen
  • [M] Frühlingszwiebeln darin anbraten
  • [E] Radieschen wenige Minuten mit braten, sie sollen noch Biss haben. Die Radieschen verlieren dabei die rote Färbung.
  • [M] Pfeffer und Koriander hinzufügen
  • [W] Meersalz
  • [H] Zitronensaft
  • [F] Curcuma
  • [E] Die gehackten Radieschenblätter und die Kichererbsen unterheben und 2 Minuten weiter dünsten.

Wirkung

bewegt das Qi abwärts, löst Verdauungsblockaden, bei Spannungsgefühl im Bauch und Blähungen
Medizinischer Haftungsausschluß
Dem Fotografen hat es geschmeckt.

Nährender Karotten-Weißkohleintopf

Drucken
3.67 von 6 Bewertungen

Nährender Karotten-Weißkohleintopf

Kohl gehört zu dem acht Schätzen der Lebensmittel. Lesen Sie unter www.inke-kruse.de (Startseite) mehr dazu.

Zutaten

  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Zwiebel in kleine Würfel schneiden
  • 2 mittlere Kartoffeln würfeln
  • 2 mittere Karotten in Stifte schneiden
  • 1/3 Weißkohl in schmale Streifen schneiden
  • 3 Champignons oder Shiitake oder Pilzpulver, dünne Scheiben
  • 500 ml Brühe
  • Steinsalz
  • Curcuma
  • 1/2 Zitronensaft
  • 2 cm Ingwer frisch schälen
  • 2 EL Leinöl

Anleitungen

  • [E] Öl in einem Topf erhitzen
  • [F] Zwiebel bei mittlerer Hitze glasig dünsten
  • [E] die anderen Gemüse dazu geben und 2 Minuten anbraten
  • [M] Ingwer zufügen
  • [W] mit Brühe aufkochen
  • [H] Zitronensaft
  • [F] Curcuma, 20 Minuten kochen lassen
  • Am Tisch mit Leinöl übergießen.
  • Zur Entgiftung ist der Eintopf nur mild gewürzt. Sie können ihn auch mit Cumin, Koriandersamen oder Chili kräftiger würzen. Dazu paßt: Hühnerfleisch, Kichererbsen, Hirse, Reis oder Sesam

Wirkung


stärkt Milz und Magen, entgiftet