Winterliches Ofengemüse

 

Drucken
No ratings yet

Winterliches Ofengemüse

Im Ofen gebackenes Gemüse entfaltet eine charakteristische Süße.
Mit wechselnden Gemüsesorten läßt sich auf einfache Weise die angebotsarme Winterzeit überbrücken. Die Backzeit variiert je nach Gemüsesorte.
Das Gericht ist einfach in der Zubereitung und kann auch gut vorbereitet werden.
Gericht Hauptgericht
Keyword Rezept für die Dojo-Zeit (26. Jan. - 12. Feb.)
Portionen 2

Zutaten

  • 500 g gemischtes Wurzelgemüse (Rote Bete, Kartoffel, Steckrübe), in 1 cm dicke Stifte schneiden oder Blumenkohl, Pastinake, Kürbis, Rotkohl, Zwiebeln, Fenchel
  • 2 Knoblauchzehen in dünne Scheiben geschnitten
  • 5 EL geröstetes Sesamöl oder Olivenöl
  • 2 EL Gomasio / Sesamsalz oder Sesam
  • 2-3 EL Thymian oder Rosmarin

Anleitungen

  • Das geschnittene Gemüse in einer großen Schüssel mit dem Öl, Gomasio und Thymian mischen.
  • Auf einem flachen Backblech das Gemüse verteilen, so möglichst jedes Stück Kontakt zum Backblech hat.
  • Backzeit: je nach Gemüsesorte 30 - 40 - 60 Minuten bei 180 Grad
    z.B. Kartoffel / Rosenkohl / Blumenkohl in Röschen 30 min
    Rotkohlscheiben 45 min
  • Übriggebliebenes Gemüse kann püriert als Pastasauce verwendet werden.
  • Dazu paßt die nussig-zitronige Tahinsauce auf meiner Homepage.

Wirkung

 🙂 Das Ofengemüse stärkt die Mitte, baut Blut auf und wärmt.